Fertig mit Pokal-Abstauben!
In unserer virtuellen Vitrine lagern die Pokale der letzten Jahre, fein säuberlich nach Jahrgang und immer frisch poliert...
 

2011

 
Aarau:
Hanspeter Bosshard wird Schweizer Meister

2. Platz für die Mannschaft durch
Hanspeter Bosshard,
Sven Meier und
Rolf Maag

2010

 
Mouth, Frankreich:

Manschaftssieg durch
Fredy A. Blanc,
Kurt Lampart und
Kurt Fischer

2009


Die Schweizer Meisterschaft wird dieses Jahr vom Pfeifenclub Uster organisiert, weitere Infos auf www.ch09.ch

2008

Schweizer Meisterschaft:
Mannschaft: Gold für PC Uster
Einzel: Silber für Hanspeter Bosshard
Lienz, Oesterreich,
Hanspeter Bosshard, 2. Rang

PC-Uster, beste Mannschaft in Morez (F) 
 

2007


PC-Uster, beste Mannschaft in Pontarlier (F)

Fredy Blanc wird Ostschweizermeister in Winterthur

2006

3-Länderrauchen in Limersheim (Elsass), Frankreich
Erste Mannschaft (Röbi Hensler, Fredy Blanc, Hanspeter Bosshard) und 3. Rang Einzel (Röbi Hensler)
PCU:
Erste Mannschaft beim Wettrauchen in Morez, (Hanspeter Bosshard, Röbi Hensler, Rolf Maag)

 


Hanpeter Bosshard: Silber and der Meisterschaft von Zürich

2005


Hanpeter Bosshard wird Ostschweizer Meister,
Pipe Club Uster auf dem ersten Platz in der Mannschaftswertung

Willi Joho gewinnt Wettrauchen in Pontarlier (F),
Pipe Club Uster auf dem ersten Platz in der Mannschaftswertung
Pforzheim (D),
1. Rang: Hanspeter Bosshard,
3. Rang: Willi Joho,

5 Ustermer in den ersten 10.

2004

PCU:
Hanspeter Bosshard und Willi Joho, gewinnen mit der Schweizer Nationalmannschaft Bronze an der WM in Kopenhagen, zusammen mit Rauchern des PC Top-Four und Oberwallis.
PCU:
2. Mannschaft, in Morez, Frankreich, zusammen mit PC-Turicum

2003

PCU:
5. Platz, Mannschafts-Weltcup Barcelona, zusammen mit Top-Four Luzern

1995

PCU:
4. Platz, Mannschafts-Weltcup in Interlaken, zusammen mit PC-Zürich.
Rolf Maag, PCU: Bester Schweizer Raucher

1991

Rolf Maag
1. Platz in Morez, Frankreich

1990-2006

Interne Clubmeisterschaft

2008: ?
2007: Fredy Blanc
2006: Bruno Kuster
2005: Hanspeter Bosshard
2004: Hanspeter Bosshard
2003: Bruno Kuster
2002: Rolf Maag
2001: Bruno Kuster
2000: Rolf Maag
1999: Rolf Maag
1998: Rolf Maag
1997: Rolf Maag
1996: Rolf Maag
1995: Rolf Maag
1994: Rolf Maag
1993: Hanspeter Bosshard
1992: Rolf Maag
1991: Rolf Maag
1990: Hanspeter Bosshard


:
   
  Stand 7.1.2009, allfällige Korrekturen und Ergänzungen bitte an rolf